Das Markenrecht und der richtige Einsatz eines Anwaltes

von am 22/05/12 um 2:24 pm

Das Markenrecht ist ein wichtiger Bestandteil des deutschen Handelsrechts. Es dient der Marken Verwaltung, ist jedoch nicht nur für Firmen und Konzerne von Bedeutung, sondern bietet auch Verbrauchern Orientierung im Marken-Dschungel. Im Streit um einen Markennamen soll das Markenrecht dem Inhaber zu seinem Recht verhelfen. Anwälten und den verschiedenen Beratungsstellen kommen im Bereich rund um das Markenrecht unterschiedliche Funktionen zu.

Das Markenrecht in Kürze

GesetzeBis zur Einführung des Markenrechts im Jahr 1995 waren Handelsnamen nur durch das Gewohnheitsrecht geschützt. Im Handel spielt das noch junge Gesetz bei der Marken Verwaltung mittlerweile eine wichtige Rolle. Unterschieden werden Handelsnamen und Produktnamen. Um unter speziellen Schutz zu fallen, gilt für beide, dass sie Unterscheidungskraft haben müssen. Sie werden mit Qualität, Verarbeitung und Charakteristika eines Produktes assoziiert und gelten als Garantie dafür. In dieser Hinsicht sind Marken die Nachfolger des Qualitätssiegels, das früher für die Produktqualität bürgte. Wenn Sie Fragen zum Thema Markenrecht haben, können Sie sich als Kunde an die Verbraucherzentralen wenden. Besteht beispielsweise der Verdacht, dass Sie im Handel mit gefälschten Marken betrogen worden sind, erhalten Sie dort Beratung und Unterstützung.

Der richtige Einsatz eines Anwalts

Der Anwalt für Markenrecht, wie er unter http://bbs-law.de/ zu finden ist, ist nicht für die Verbraucherberatung zuständig, sondern ein meist hoch bezahlter Spezialist, der häufig auf Prozesse großer Unternehmen spezialisiert ist. Im Streit um die Frage nach dem rechtmäßigen Inhaber einer Marke geht es oft um große Summen. Es lohnt sich meist erst dann, einen Anwalt hinzuzuziehen, wenn die eigenen Interessen durch ein anderes Unternehmen substanziell bedroht sind. Zu den Aufgaben des Anwalts gehören neben der rechtlichen Beratung Markenanwendung, und Recherche, Beratung bei Lizenzverträgen, Verteidigung der Marke, die Löschung unberechtigter Marken und eine Reihe weiterer Dienstleistungen rund um das Markenrecht. Zu den Aufgaben für Anwälte zählen auch die Verteidigung in Markenstrafsachen, die Durchführung von Abmahnungen, Verfügungen, Klagen, sowie deren Abwehr.

Alles rund um das Markenrecht

In Deutschland sind mehrere Institutionen für die Marken Verwaltung und die Durchsetzung des Markenrechts zuständig. Die Industrie- und Handelskammer berät Firmen bei der Etablierung einer eigenen Marke. Produkte, Innovationen oder Rezepturen können Sie beim Deutschen Patentamt in München, Bonn oder Berlin rechtlich schützen lassen. In einem gewissen Ausmaß führt das Patentamt auch Beratungen durch.

Bild von: Haramis Kalfar – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.